Die Suonen  Inventar  Publikationen  Wandern  Infos   
 
Die Suonen

Wieso Suonen?
Klimatische Situation
Bevölkerungswachstum
Geschichte
Ursprung
Die Sage erzählt...
Konstruktion
Linienführung
Fassung
Im Erdboden
In Felsen
Aufgehängte Kännel
Technische Entwicklung
Nutzung
Wiesen-Bewässerung
In Weinbergen
Die Wasserkraft
Trink- & Tränkewasser
Mist ausbringen
Speicherseen
Wasserqualität
Verwaltung
Wasserrechte
Konflikte
Der Kehr
Der Hüter
Besitz/Finanzierung
Religiöse Aspekte
Fauna & Flora
Die Tierwelt
Die Blumen
Bäume und Sträucher

International
Übersicht

Begriffe
Glossar
"Suone"

Bildergalerie
Zufällige Auswahl
Neuste Bilder

Oberstes Wallis
Oberwallis Süd
Oberwallis Nord
Unterwallis Nord
Unterwallis Süd

Geschichte

Der Ursprung der Suonen

Über den Ursprung der Suonen gibt es viele verschiedene Ansichten und Thesen.
Die einen sprechen davon, dass die Urbevölkerung des Wallis damit begonnen habe, kleine Gräben ins weiche Erdreich zu graben, damit das Wasser auf die Weiden fliesse. Daraus habe sich nach und nach über Jahrhunderte die heutige Bewässerungstechnik entwickelt.
Eine andere Ansicht ist die, dass die Römer, als sie in das Wallis vorstiessen, ihre römischen Aquädukte als Vorbilder mitbrachten und so erste Bewässerungsanlagen im Wallis bauten. Diese These ist allerdings sehr umstritten. Ebenfalls umstritten ist die Theorie, dass die Sarazenen, als sie im Wallis einfielen, dort die ersten Suonen erstellt haben sollen. Von da soll auch der Name der uralten Heidenwasserleitung herrühren.
Es existieren Dokumente aus dem 12. Jahrhundert, die schon von viel ältern Wasserleitungen sprechen, genaue Jahrzahlen hat man allerdings nicht. In Bellwald soll laut eines späteren Dokumentes eine Urkunde vom Jahr 1008 betreffend die Suonen existiert haben. 
Alte Mauern der Eggeri bei Eggerberg
Viele der ältesten Suonen sind im Laufe der Jahre durch neue, bessere, sicherere und wasserreichere ersetzt und somit stillgelegt worden. Darauf hin verfielen sie. So kann man heute fast nichts mehr über den Ursprung der Suonen in Erfahrung bringen.
Deshalb kann hier auch nichts über erste Suonen im Wallis berichtet werden. Sicher ist aber, dass die Suonentechnik im 13. bis 15. Jahrhundert nach einer globalen Klimaerwärmung und einer Pestepidemie (siehe unter Bevölkerungswachstum) einen starken Aufschwung erfuhr. Es ist aber auch bekannt, dass es schon vorher Suonen gegeben hat, allerdings nur vereinzelt.
Die Geschichten der einzelnen Suonen sind weitaus besser bekannt, als die Entwicklungsgeschichte der Suonentecknik. Vor allem von Suonen ab dem 15. Jahrhundert kennt man viele geschichtliche Details.
folgendes Unterkapitel:
Die Sage erzählt...

© by J. Gerber - Letzte Änderung: 08.12.2013